Preisanpassung bei Strom und Fernwärme – Gaspreise unverändert

Als Folge weiter steigender Kosten für Netzentgelte und EEG-Umlage sind die Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) gezwungen, im kommenden Jahr ihre Strompreise anzuheben. Auch die Mehrkosten für die Strombeschaffung tragen zu diesem Schritt bei.

Daher erhöhen sich die Tarife sowohl in der Grund- und Ersatzversorgung als auch bei den Privatstromprodukten im Netzgebiet Neubrandenburg und im Umland um durchschnittlich rund 5 Prozent. Insgesamt versorgen die Neubrandenburger Stadtwerke etwa 40 000 Haushalte mit Strom. Die Änderungen werden zum 01.01.2020 wirksam.

Bei der Fernwärme kommt es ebenfalls zu einer Tariferhöhung um rund fünf Prozent für Kunden mit Verträgen mit einer Preisgleitformel. Sie bewirkt die automatische Anpassung der Parameter, die zur Berechnung herangezogen werden. Dazu gehört unter anderem der gestiegene CO₂-Preis. Auch diese Änderungen werden zum 01.01.2020 wirksam. neu.sw hat in der Stadt rund 1700 Fernwärmekunden mit insgesamt mehr als 27.500 Haushalten.

Stabil bleiben bei neu.sw hingegen die Gaspreise, hier ändert sich für die etwa 6500 neu.sw Kunden nichts.

Alle betroffenen Kunden werden in den kommenden Tagen schriftlich über die neuen Tarife informiert. Dabei wird auch auf die individuelle, persönliche Beratung und mögliche Wechsel zu günstigeren Tarifen hingewiesen. Die neu.sw Kundenberater sind unter 0395 3500-999 oder kundenservice@neu-sw.de erreichbar. Das neu.sw Kundenbüro im Marien-Carrée am Marktplatz ist montags bis freitags 9.00 bis 19.00 Uhr und samstags 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Eislaufhalle wieder auf dem Marktplatz – Neue Technik im Einsatz

Die Neubrandenburger Stadtwerke beginnen in wenigen Tagen mit dem Aufbau ihrer neu.sw Eislaufhalle. Am Sonnabend, den 2. November 2019 geht es los. Wie schon in den vergangenen Jahren wird das große Zelt wieder auf dem Marktplatz stehen und Teil des Weberglockenmarktes sein. Der öffnet wie das Eisvergnügen am 28. November. Bis zum 5. Januar 2020 können Schlittschuhbegeisterte dann täglich ihre Runden drehen.

Die Halle wird in diesem Jahr mit neuer Technik ausgestattet. Nach zehn Jahren müssen die Kühlschläuche ersetzt werden. Künftig soll ein faltbares Kühlsystem für die richtige Eistemperatur sorgen. Das besteht aus Aluminiumröhrchen, die zu einzelnen Elementen vormontiert werden. Beim Aufbau vor Ort müssen sie nur noch auseinandergeklappt, verbunden und mit dem Kühlmittel Mono-Ethylenglykol gefüllt werden. In Folge der neuen Technik bekommt die Eislaufhalle auch neue Banden als Begrenzung der Fläche, deren Größe mit gut 800 Quadratmetern gleichbleibt. Insgesamt investiert neu.sw rund 120.000 Euro.

Neu ist in der anstehenden 14. Saison auch, dass in der Eislaufhalle nicht mehr ausschließlich bar bezahlt werden muss. Die Kosten für Gutscheine, Zehnerkarten oder Schlittschuhschleifen können nun mit EC-Karte beglichen werden. Ausgenommen davon bleibt das Pfandgeld für ausgeliehene Schlittschuhe.

Die Vermietung der neu.sw Eislaufhalle hat bereits begonnen. Firmen, Vereine und Privatpersonen können in der Zeit vom 28. November bis 21. Dezember 2019 immer dienstags- bis samstagsabends sowohl die gesamte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen als auch bis zu vier Bahnen zum Eisstockschießen buchen. Für Mietanfragen gibt es ein Onlineformular. Dort werden die freien Termine angezeigt. Schulklassen sind ebenfalls willkommen. Sie können sich einen Vormittag reservieren. Außerdem bietet neu.sw an sechs Abenden nach den regulären Öffnungszeiten auch wieder Bahnen zum Freien Eisstockschießen an. Kinder können sich wie in den vergangenen Jahren samstagsvormittags bei der neu.sw EisSchule von den Eishockeyspielern der Neubrandenburg Blizzards die richtige Eislauftechnik zeigen lassen.

Einen besonderen Termin für Rollstuhlfahrer gibt es am 9. Dezember 2019. Dann ist die Eislaufhalle einen Vormittag lang für sie reserviert. Zunächst dürfen Kinder des Neubrandenburger Freizeit- und Sportvereins für Behinderte e.V. aufs Eis. Von 11:30 bis 13:00 steht die Fläche auch allen anderen Rollstuhlfahrern kostenlos zur Verfügung. Anmeldungen sind nicht notwendig. Der Termin wird eigens angeboten, damit auch Menschen mit Behinderung das Eisvergnügen nutzen können. Im täglichen Eislaufhallenbetrieb können sich Rollstuhlfahrer und Schlittschuhläufer sonst gegenseitig gefährden.

Alle Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.ice4fun.de. Anmeldungen bitte unter 0395 3500-931 oder events@neu-sw.de.

neu.sw Kundenbüros geschlossen

Aus betriebsbedingten Gründen bleiben die Kundenbüros und der Hausanschluss-Service der Neubrandenburger Stadtwerke am Dienstag, den 29. Oktober 2019 in der Zeit von 12:30 bis 17:00 Uhr geschlossen.

Das Servicetelefon von neu.sw ist in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar.

Anlass ist die jährlich stattfindende Betriebsversammlung des Unternehmens. Wir bitten unsere Kunden um Verständnis.

Neubrandenburger Stadtwerke eröffnen neues Kundenbüro am Marktplatz

Die Neubrandenburger Stadtwerke haben ihr neues Kundenbüro im Marien-Carrée am Neubrandenburger Marktplatz eröffnet. Es ist größer und moderner als das bisherige in der Turmstraße und noch etwas zentraler gelegen.

Mit einer Tablet-Station und Induktionsladeflächen für Handys bietet das Kundenbüro Technik zum Anfassen und Ausprobieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten zu neu.sw Produkten, helfen bei Fragen zu Abrechnungen oder informieren zum Breitbandausbau.

Der Andrang war groß zur Eröffnung am Nachmittag. Zeitweise bildete sich sogar eine Schlange am Eingang. Erst einmal drin, zeigten sich viele der geladenen neu.sw Goldkunden dann beeindruckt von dem hellen Raum, den Lichtwänden mit Motiven der Naturfotografin Sandra Bartocha und dem Technik-Tresen, an dem unter anderem Tablets ausprobiert werden können. „Der erste Eindruck ist prima und sehr freundlich“, sagte Martina Drechsel. Gemeinsam mit Ehemann Rainer gehörte sie zu den ersten Gästen. Seit sehr vielen Jahren schon seien sie zufriedene Kunden von neu.sw. „Wenn wir mal Fragen haben, können wir immer anrufen oder vorbeikommen und bekommen Hilfe“, lobte Rainer Drechsel. Auch Detlev Wingert, Uwe Gottschlich und Frank Stoltzenburg gefällt das neue Kundenbüro. „Es ist schön hell und hier am Marktplatz sofort für jeden erreichbar“, so ihre einhellige Meinung.

Zwei Etagen über dem Kundenbüro hat nun auch das neu.sw Servicetelefon seinen Platz im Marien-Carrée. Die Berater dort geben ebenfalls Auskunft zu allen Fragen rund um neu.sw. Die Telefonnummer bleibt wie gehabt die 0395 3500-800. Weil jetzt alle Kundenberater gemeinsam an einem Standort arbeiten, können sie noch flexibler auf Kundennachfragen reagieren. So können zum Beispiel Mitarbeiter vom Service-Telefon bei größerem Kundenandrang ins Kundenbüro und umgekehrt bei größerer Nachfrage am Telefon Kollegen aus der persönlichen Beratung an die Hotline wechseln.

Die Neubrandenburger Stadtwerke und ihre Tochtergesellschaften versorgen rund 54 000 Kunden in der Stadt und im Umland. Die Unternehmen kümmern sich um Strom, Fernwärme, Trinkwasser, Abwasser, Gasversorgung, Stadtbusverkehr, Fernsehen, Internet, Telefonie, IT- und Telekommunikationsleistungen. neu.sw betreibt zudem eine Schwimmhalle und ein Krematorium.

Das neu.sw Kundenbüro ist montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Gesonderte Schwimmhallen-Öffnungszeiten rund um den kommenden Feiertag

Die neu.sw bitten alle Badegäste, die veränderten Öffnungszeiten der Schwimmhalle am Reformationstag und dem darauffolgenden Brückentag zu beachten.

Am Donnerstag (Reformationstag), 31.10.2019, ist die Schwimmhalle von 09:00 bis 12:00 Uhr für öffentliches Baden geöffnet. Am Freitag, 01.11.2019, besteht von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:30 bis 19:30 Uhr die Möglichkeit des öffentlichen Badens.

Ab Sonnabend, den 2. November 2019, steht die Schwimmhalle wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Informationen erhalten Sie auch unter www.neu-sw.de/schwimmhalle und 0395 3500240.

Störung der Trinkwasserversorgung im Bereich Datzeberg

In Neubrandenburg ist es im Bereich des Wohngebietes Datzeberg und in Hellfeld am Nachmittag zu Problemen bei der Trinkwasser- sowie der Kabelfernseh- und Internetversorgung gekommen. Gegen 15:30 Uhr war bei Tiefbauarbeiten durch eine Firma ein Stromkabel beschädigt worden.

Dadurch fiel eine für die Trinkwasserversorgung notwendige Druckstation aus. Auch der Empfang des Kabelfernsehens und Internetverbindungen waren kurzzeitig unterbrochen. Um 17:00 Uhr waren alle Störungen wieder behoben. Die neu.sw dankt den betroffenen Kunden für das Verständnis.

Fahrplanauskunft jetzt auch live per Smartphone

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) bieten ihren Fahrgästen im Stadtverkehr jetzt eine Live Bus-Info an. Dazu sind jetzt die Aushänge an allen 205 Haltestellen ausgetauscht und mit einem so genannten QR-Code versehen worden.

Smartphone-Nutzer können damit nun erfahren, wann genau die nächsten Busse an den entsprechenden Stationen abfahren, ob es möglicherweise Verzögerungen gibt und um wie viele Minuten. Angezeigt werden jeweils die Abfahrtszeiten für die nächsten zwei Stunden. „Wir führen die Live Bus-Info ein, um den Fahrgästen noch mehr Service bieten zu können. Dazu nutzen wir die Daten, die unsere Busse ohnehin regelmäßig an unsere Einsatzleitstelle senden“, sagt NVB-Prokurist Gerold Tietz.

Bereits seit einiger Zeit ist auf der Internetseite der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe auch eine so genannte Echtzeit-Fahrplanauskunft www.neu-sw.de/fahrplanauskunft online. Fahrgäste erfahren die nächstgelegene Haltestelle und die günstigste Busverbindung, wenn sie Start- und Zielpunkt festlegen. Ein Kartenausschnitt hilft bei der Orientierung.

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe beschäftigen mehr als 50 Busfahrer, die rund 4,6 Millionen Fahrgäste im Jahr befördern. Das Streckennetz ist 207 Kilometer lang. Im Einsatz sind insgesamt 28 Busse auf elf Linien. Die NVB ist ein Tochterunternehmen der Neubrandenburger Stadtwerke GmbH.