Betreuungsrecht und Nachbarschaftsrecht

Hilfsbereitschaft und Respekt sollten unseren Alltag bestimmen. Eine liebevolle Betreuung innerhalb der Familie oder die gute Nachbarschaft in einem Ort gehören zu einem zufriedenen Leben dazu. Alles sollte ordentlich und sinnvoll geregelt sein.

Justizministerin Katy Hoffmeister antwortet auf Fragen der Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 8. November 2018, um 14:00 Uhr im Quartiersmanagement Neubrandenburg „Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt“ in der Ravensburgstraße 23 in Neubrandenburg

Wegen begrenzter Kapazitäten sind alle Interessierten gebeten, sich unter presse@jm.mv-regierung.de oder telefonisch 0385-588 3003 anzumelden.

Worum geht es beim Betreuungsrecht?

Rechtliche Betreuung geht jeden etwas an. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Denn eine unerwartet schwere Krankheit, ein plötzlicher Unfall beim Baden oder Autofahren, oder auch der Moment, wenn die geistigen Kräfte nachlassen, können Sie und Ihre Angehörigen aus der Bahn werfen. Mit einer Vorsorgevollmacht bewahren Sie sich die größtmögliche Selbstbestimmung in Notlagen.

Warum gibt es in MV kein Nachbarschaftsgesetz?

Es gibt Regeln, die Nachbarn einzuhalten haben. Selbst wenn nicht jeder Zentimeter der Nachbarhecke gesetzlich geregelt ist, so sind doch Vorgaben im Bürgerlichen Gesetzbuch enthalten. Das Justizministerium hat für Sie die gesetzlichen Regelungen zusammengefasst, die helfen, unnötige Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Doch wie überall gilt: Kommunikation hilft.

Vollsperrung Bahnübergang Bruderbruch

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an den Gleisanlagen wird der Bruderbruch zwischen Kuhdamm und Bahnübergang Kannegießerbruch/An der Rennbahn vom 12.10.2018, 8 Uhr bis 13.10.2018, 10 Uhr voll gesperrt. Aus diesem Grund wird die Jahnstraße ab Kreisverkehr als Sackgasse beschildert. Die Fahrbeziehung vom Kannegießerbruch in die Straße An der Rennbahn wird für die Dauer der Vollsperrung aufrecht erhalten. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Brand eines PKW in der Anklamer Straße in Neubrandenburg

Am 07.10.2018 gegen 03:00 Uhr wurde die Polizei zu einem brennenden PKW in der Anklamer Straße in Neubrandenburg gerufen. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg bestätigte sich der Sachverhalt. Aus bisher unbekannter Ursache brannte ein PKW BMW. Durch die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr Neubrandenburg konnte das Feuer wieder gelöscht werden. Da Brandstiftung zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann, wurde der PKW sichergestellt und die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000,-EUR.

Otto Bartning auf der Spur

Nach der Auftaktveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals laden die Projektpartner von „Nur Beton? Moderne in Neubrandenburg“ am 16. Oktober zu 18:30 Uhr in die Kirche St. Michael in der Straußstraße im Vogelviertel zur Veranstaltung „Otto Bartning auf der Spur“ ein.
Das 1951 geweihte Bauwerk entstand im Zuge des Notkirchenprogramms der Evangelischen Kirche in Deutschland und gehört zu einer Gruppe von nur 19 Diasporakapellen des Architekten Otto Bartning in Deutschland. Bartning prägte die Baukultur des 20. Jahrhunderts nachhaltig und wurde schon früh zum Protagonisten des modernen evangelischen Kirchenbaus.
Diese besonderen Akzente wurden bei der Kirchensanierung deutlich berücksichtigt sowie betont. Über die gelungene Sanierung wird die Architektin Marija Andersson berichten.

Vollsperrung Bahnübergang Bruderbruch

Aufgrund umfangreicher Entladetätigkeiten, die im Zusammenhang mit der Erneuerung von Durchlässen an Gleisanlagen stehen, wird der Bruderbruch zwischen Kuhdamm und Bahnübergang Kannegießerbruch/An der Rennbahn vom 05.10.2018, 20 Uhr bis 06.10.2018, 6 Uhr voll gesperrt.
Aus diesem Grund wird die Jahnstraße ab Kreisverkehr als Sackgasse beschildert. Die Fahrbeziehung vom Kannegießerbruch in die Straße An der Rennbahn wird für die Dauer der Vollsperrung aufrecht erhalten. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Skatturnier im Neubrandenburger Reitbahnviertel

Am Sonntag, den 14.10.2018 um 10:00 Uhr findet ein Skatturnier im Mehrgenerationenhaus Reitbahnweg, Weidegang 09 in Neubrandenburg statt. Sieben Preise sind insgesamt an dem Tag zu gewinnen.
Das erste Turnier findet mit 2 x 28 Spielen von 10:00 – 13:00 Uhr statt, das zweite ebenfalls mit 2 x 28 Spielen von 13:30 – 16:15 Uhr. Im 3. bis 6. Turnier gibt es 4x Serienpreise pro 28 Spiele. Die 7. Sonderwertung gilt für alle Spiele. Der Einsatz für ein Turnier kostet 9,50 €, alle sechs Turniere 19,00€
Anmeldungen werden bis zum 11.10.2018 erbeten unter: 0395 4690227 oder 0395 4550344.

Neubrandenburger Bürgerinitiative sucht ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

Die Bürgerinitiative „Leben am Reitbahnweg“ e.V. sucht dringend Rentner/innen, die sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten. Gesucht werden eine Person für die Nähstube, die gerne an der Nähmaschine arbeitet (1x in der Woche/mittwochs) und eine Person für die Holzwerkstatt. (2x in der Woche mit Hortkindern).
Wer Interesse hat, kann sich bei uns melden. Tel.: 0395 4690227 Frau Horner E-Mail: buergerinitiative.reitbahnweg@t-online.de Homepage: www.reitbahnweg-nb.de

Quartiersfrühstück stellt Arbeit des Behindertenverband Neubrandenburg e.V. vor

Das Quartiersmanagement Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt lädt am Donnerstag den 11. Oktober 2018 im Zeitraum von 10:00 bis 12:00 Uhr zum Quartiersfrühstück in das Quartiersmanagement ein. Bei diesem Quartiersfrühstück wird die Arbeit des Behindertenverband Neubrandenburg e.V. mit seinen vielfältigen Aufgaben vorgestellt. Mit dem Quartiersfrühstück möchte das Quartiersmanagement einen umfangreichen Einblick in die vielfältige Arbeit des Verbandes geben, aber auch auf Neuerungen, Herausforderungen und Hemmnissen im Alltag eingehen.
Interessierte mit Lebens- oder Arbeitsmittelpunkt in den Stadtteilen Ihlenfelder Vorstadt, Vogelviertel und Reitbahnweg sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Frühstück und zur Redezeit. Das Angebot wird organisiert vom Quartiersmanagement Neubrandenburg „Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt“ im Rahmen des Programms „Die Soziale Stadt“. Anmeldungen oder Nachfragen gern unter Telefon 0395 4309634 oder per Email unter quartiersmanagement@neubrandenburg.de.

Einbruch in ein Restaurant in Neubrandenburg

In der Zeit vom Sonntag, 23.09.2018, 02:00 Uhr bis Montag, 24.09.2018, 09:30 Uhr kam es in der Malzstraße in Neubrandenburg zu einem Einbruch in ein Restaurant.
Unbekannten Täter brachen zunächst eine Zugangstür zum Innenhof des Restaurants auf. Anschließend drangen die Täter gewaltsam durch ein Fenster in das Lokal ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag aus einer Geldkassette sowie ein vierstelliger Bargeldbetrag aus einem Tresor entwendet. Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 zu melden.

Einbruch in die Jet-Tankstelle Neubrandenburg

Am Sonntag, 23.09.2018, gegen 00:30 Uhr wurde der Polizei der Einbruch in die Jet-Tankstelle in der Demminer Straße in Neubrandenburg gemeldet. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten bestätigte sich der Sachverhalt.
Zwei unbekannte Täter fuhren mit einem Motorrad auf das Gelände der Tankstelle und drangen Gewaltsam in das Gebäude der Tankstelle ein. Dort entwendeten sie eine zur Zeit unbekannte Menge an Zigaretten. Somit können zur Schadenhöhe zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Motorrad wieder vom Tatort.
Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Polizeihaptrevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5225, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei MV unter www.polizei.mvnet.de zu melden.