Verkehrsunfall auf B 104 mit hohem Sachschaden und anschließender Vollsperrung

Am Sonnabend, 16.02.2019, gegen 07:50 Uhr kam im Landkreis Mecklenburgische Seeplatte in der Gemeinde Ritzerow nahe der Einmündung Galenbeck auf der B 104 ein LKW Sattelzug nach dem Durchfahren einer leichten Linkskurve auf Grund von Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug kam auf der Seite liegend auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der allein im LKW befindliche 34-jährige Fahrzeugführer konnte dieses unverletzt und alleine verlassen. Aus dem Fahrzeugtank lief bis zum Eintreffen der Feuerwehr eine kleinere Menge Dieselkraftstoff aus.

Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden, bis zur endgültigen Freigabe der B 104 musste diese bis 16:00 Uhr voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 12 000 EUR geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Mofa und PKW – zwei junge Frauen schwerverletzt

Am Montag, 28.01.2019, gegen 06:00 Uhr ist es auf der L273 zwischen Altentreptow und Reinberg zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Eine 19-jährige Mofa-Fahrerin (eines Mofa mit maximaler Geschwindigkeit von 25 km/h) sowie eine 20-jährige PKW-Fahrerin fuhren auf der L273 aus Reinberg kommend in Richtung Altentreptow. Ca. 100m vor der Abfahrt Friedrichshof ist die 20-jährige Fahrzeugführerin – wahrscheinlich auf Grund der schlechten Sicht durch die Dunkelheit und den Regen – auf die vor ihr fahrende 19-jährige Mofa-Fahrerin aufgefahren.

Die Mofa-Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß in den Graben geschleudert und kam dort schwerverletzt zum Liegen. Die PKW-Fahrerin fuhr nach dem Zusammenstoß mit dem Mofa gegen einen Baum und kam dort zum Stehen. Beide jungen Frauen wurden bei dem Unfall schwerverletzt und mussten zur ärztlichen Behandlung mit zwei Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme, medizinischen Erstversorgung und Bergung der Fahrzeuge musste die L273 für zwei Stunden vollgesperrt werden. Durch die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow wurde der weitere Fahrzeugverkehr über Friedrichshof und Loickenzin nach Altentreptow umgeleitet.

Zwei Verkehrsunfälle auf der A20 – Vollsperrung

Am 16.01.2019 gegen 06:50 Uhr ist es zu einem Verkehrsunfall auf der A20 in Fahrtrichtung Lübeck gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist zwischen den Anschlussstellen Anklam und Jarmen ein polnischer Kleinbus, besetzt mit neun Personen, auf ein Baufahrzeug mit Trailer aufgefahren und hat dabei den Trailer abgerissen. Nach dem Unfall standen sowohl der Kleinbus, wie auch das Baufahrzeug und der Trailer auf der Lastspur der Autobahn. Eine Mitfahrerin im Kleinbus sowie der Fahrer des Baufahrzeuges wurden bei dem Unfall leichtverletzt.

Ca. 10 Minuten später ist es zu einem schweren Folgeunfall gekommen, als ein Lastkraftwagen (40-Tonner) aus bisher unbekannter Ursache auf der Lastspur gegen den Trailer und auch gegen den Kleinbus fuhr. Zum Glück befanden sich zu diesem Zeitpunkt alle neun Insassen des Kleinbusses nicht mehr in den Fahrzeug. Die Wucht des Aufpralls hat das Fahrzeug soweit zusammengeschoben, dass es die dritte Sitzreihe im Kleinbus nicht mehr gibt. Der Gesamtschaden ist derzueit noch nicht genau bezifferbar, wird aber mehrere Zehntausend Euro betragen.

Auf Grund des Verkehrsunfalles ist es zu einem Stau gekommen. Die Fahrzeuge in diesem Stau werden derzeit durch die Beamten der Autobahnpolizei Altentreptow langsam vorbeigeleitet. Es gibt eine Vollsperrung zwischen den Anschlusstellen Anklam und Jarmen in Fahrtrichtung Lübeck. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wird die Vollsperrung noch einige Stunden andauern.

Vollsperrung Reitbahnweg

Im Zusammenhang mit Leitungsverlegungen wird der Reitbahnweg zwischen Demminer Straße und Schimmelweg auf Höhe der Zufahrt Reitbahnweg Nr. 3-31 an 3-4 Tagen im Zeitraum 03.12.2018-14.12.2018 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Das Einfahrtverbot ab Parkplatz Reitbahnweg in Richtung Demminer Straße wird für die Dauer der Arbeiten aufgehoben, um eine Erreichbarkeit der Tierklinik sicherzustellen.

Der Fußgänger wird an der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Demminer Straße halbseitig gesperrt

An der B96/Demminer Straße vor der Stützwand, die sich am Damm unterhalb der Bahnbrücke befindet, werden am Montag, den 26.11.2018, Bauarbeiten durchgeführt. Eine halbseitige Sperrung mit Ampelbetrieb ist für diesen Tag vorgesehen.

Teil-Sperrung der Uferpromenade zwischen Gätenbach und Augustabad

Die Uferpromenade zwischen Gätenbach und Augustabad wird saniert. Um die Auswirkungen auf den Geh- und Radverkehr zu minimieren, werden die Arbeiten unter Verkehr durchgeführt.

Vom 19.11.2018 bis 30.11.2018 werden immer nur Teile der Uferpromenade gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden um besondere Vorsicht und Verständnis für die Einschränkungen gebeten.

Weberglockenmarkt 2018 – Stargarder Straße voll gesperrt

Im Zusammenhang mit der Durchführung des „Weberglockenmarktes 2018“ kommt es in der Zeit vom 19. November bis 23. Dezember zur Vollsperrung der Stargarder Straße im Abschnitt zwischen Badstüberstraße und Neutorstraße. Demzufolge werden die Stellflächen in diesem Abschnitt gesperrt und eine Umleitung über die Glinekestraße – Darrenstraße – Krämerstraße – Dümperstraße ausgewiesen.

Außerdem wird am 21. November die Weihnachtstanne von der Schillerstraße 11 in die Turmstraße transportiert. Aufgrund der Breite des Transportes werden an diesem Tag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr sowohl in der Friedländer Straße als auch in der Herbordstraße Stellflächen gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Brückenarbeiten zwischen Neddemin und Altentreptow

Das Straßenbauamt Neustrelitz hat Erhaltungsmaßnahmen an der Brücke über den Landgraben im Zuge der Landesstraße L 35 zwischen Neddemin und Altentreptow beauftragt.

Die Erhaltungsarbeiten beinhalten im Wesentlichen folgende Maßnahmen:

  • Herstellung von Böschungstreppen
  • Pflasterarbeiten

Baubeginn ist am 08.11.2018, Bauende voraussichtlich Ende der 49. KW 2018.

In dieser Zeit kommt es zu halbseitigen Sperrungen auf der Landestraße. Der Verkehr wird einspurig durch das Baufeld geführt. Die Regelung des Verkehrs erfolgt durch eine Lichtsignalanlage.

Erhaltungsmaßnahmen an der Ölmühlenbachbrücke

Am Donnerstag und Freitag (08.11. und 09.11.2018) werden Bauarbeiten im Gehwegbereich, rechtsseitig stadteinwärts gesehen, auf der Brücke über den Ölmühlenbach im Verlauf der B192 durchgeführt.

Für diesen Zeitraum wird der Gehweg auf dieser Seite eingeschränkt werden. Der Fahrzeugverkehr ist nicht betroffen.