Ersatzneubau der Lindebachbrücke

Am Freitag, den 23.08.2019, erfolgt auf der Baustelle am ringseitigen Ende der Neustrelitzer Straße die Freigabe für den 2. Bauabschnitt. Im 3. Bauabschnitt erfolgt dann der Rückbau der Behelfsbrücke und -fahrbahn. Das Zwischenstück zwischen dem 1. und 2. Bauwerk wird hergestellt und die Mittelinsel gepflastert.

In dieser Bauphase wird der Verkehr der stadteinwärts führenden Fahrspur einspurig über das neue Bauwerk geführt. Die Ampel bleibt weiterhin ausgeschaltet. Die stadtauswärtsführende Fahrspur wird ebenfalls auf eine Spur begrenzt.

Die Fußgänger und Radfahrer queren weiterhin den Knotenpunkt (Ring und Fahrbahn stadtauswärts) an der neuen Furt an der westlichen Spitze der Mittelinsel. Der Gehweg entlang der Neustrelitzer Straße, stadteinwärts bleibt im Baustellenbereich voll gesperrt. Die Bushaltstelle kann weiterhin genutzt werden.

Die Nutzer des Parkplatzes am Weidenweg erreichen die Innenstadt über die Ampelkreuzung Schwedenstraße/Neustrelitzer Straße und der neu errichteten Furt der Mittelinsel.

Kranichstraße ab Freitag wieder frei

Die Bauarbeiten in der Kranichstraße sind beendet. Ab Freitag 17 Uhr ist die Straße wieder befahrbar.

Im Auftrag der Stadt Neubrandenburg wurde seit Anfang Juli der Abschnitt mit dem unebenen Granitgroßpflaster (Bereich um den Knotenpunkt Eulen- und der Möwenstraße) auf einer Gesamtlänge von etwa 100 Meter erneuert. Das alte Pflaster wurde aufgenommen und der Straßenabschnitt anschließend asphaltiert. Während der Arbeiten war die Straße in dem Bereich voll gesperrt.

Die Baumaßnahme wurde von dem Neubrandenburger Baubetrieb NST (Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH) ausgeführt. Rund 100 000 Euro wurden investiert. Die Bauarbeiten sollten Mitte August 2019 abgeschlossen sein. Während der Arbeiten sind zusätzliche Leistungen wie beispielsweise der Rückbau von bis dahin unbekannten Gasleitungen und Schächten angefallen. Außerdem hatten die starken Regengüsse Schäden hinterlassen, die wieder beseitigt werden mussten.

Wegen Bauarbeiten: Änderung im Stadtbusverkehr

Wegen Asphaltarbeiten im Neubrandenburger Ortsteil Broda kann am Mittwoch, den 7. August 2019 die Haltestelle „Am Verdiring“ sowohl stadtauswärts, in Richtung Weitin, als auch stadteinwärts, in Richtung Busbahnhof, nicht bedient werden. Von der Maßnahme betroffen sind die Stadtbuslinien 10 und 11.

Fahrgäste werden gebeten stattdessen die Haltestelle „Joseph-Haydn-Weg“ zu nutzen.

Ab Donnerstag, den 8. August 2019, wird die Haltestelle „Am Verdiring“ wieder laut Fahrplan angefahren.

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe bitten ihre Fahrgäste um Verständnis.

Verlängerung Vollsperrung Kranichstraße

Aufgrund von Verzögerungen im Baufortschritt können die Arbeiten in der Kranichstraße nicht wie geplant bis zum 10. August beendet werden. Stattdessen wird das Bauende und somit die Aufhebung der Vollsperrung auf den 21. August verschoben.

Während der Arbeiten sind zusätzliche Leistungen wie beispielsweise der Rückbau von bis dahin unbekannten Gasleitungen und Schächten angefallen. Außerdem wurden durch die starken Regengüsse der vergangenen Tage Schäden erzeugt, die wieder beseitigt werden mussten.

Die Verkehrsteilnehmer und Anlieger werden um Verständnis gebeten.

Külzstraße ab morgen wieder frei

Gute Nachrichten für Autofahrer: Die Wilhelm-Külz-Straße ist morgen, Freitag, 02.08.2019, ab 16 Uhr wieder frei.

Aufgrund der Sanierung eines Schmutzwasserkanals war die Straße im Abschnitt zwischen Mühlenholzstraße und der Brücke über die Linde seit 8. Juli für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Vollsperrung der Berg- und Wilhelm-Külz-Straße führt zu Fahrplanänderung der Linie 6

Die Bauarbeiten an Neubrandenburgs Ortsumgehung gehen weiter, der Abschluss naht. Aufgrund dessen wird die Bergstraße in der Vier-Tore-Stadt von Montag, 29. Juli bis Freitag, 23. August 2019 voll gesperrt. Dies führt zu Änderungen im Busverkehr. Betroffen ist die Stadtbuslinie 6.

Ebenfalls noch voll gesperrt ist ein Abschnitt der Wilhelm-Külz-Straße. Bis zum Bauende werden die Haltestellen „Mühlenholzstraße“ und „Wilhelm-Külz-Straße“ nicht von der Linie 6 bedient und die Haltestelle „Stadtwerke“ (in Richtung Fünfeichen) befindet sich hinter der Einmündung der Clara-Zetkin-Straße. Der geänderte Fahrtweg der Linie 6 führt über die Clara-Zetkin-Straße und Neustrelitzer Straße, wobei jeweils für beide Fahrtrichtungen die Haltestelle „Schwedenstraße“ mit bedient wird.

Ab Samstag, den 3. August 2019 werden die Haltestellen „Wilhelm-Külz-Straße“ und „Mühlenholzstraße“ wieder von der Linie 6 bedient.

Wegen der Sperrung der Bergstraße weicht die Route der Buslinie 6 Richtung Fünfeichen ab Haltestelle „John-Schehr-Straße“ von der üblichen Linienführung ab und führt über die Neustrelitzer Straße zu den Haltestellen „Bethanienberg Süd“, „Am Steep“ und „Lutizenstraße“ sowie weiter zu den Haltestellen „Fünfeichen Neubau“ und „Fünfeichen“. Umgekehrt geht es in Richtung Busbahnhof von den Haltestellen „Fünfeichen“ und „Fünfeichen Neubau“ über die Haltestellen „Lutizenstraße“, „Am Steep“ und „Bethanienberg Süd“ über die Neustrelitzer Straße wieder zur Haltestelle „John-Schehr-Straße“.

Insgesamt werden die Abfahrtzeiten der Linie 6 im angegebenen Zeitraum auf der gesamten Strecke zwischen Busbahnhof und Fünfeichen um bis zu zwei Minuten verändert. Fahrgäste werden über Flyer und Aushänge im Bus sowie an den Haltestellen der Buslinie informiert. Wir bitten um Verständnis.

Zeitweise Vollsperrung der Sponholzer Straße: Änderungen im Busverkehr

Aufgrund von Bauarbeiten an der Ortsumgehung wird die Sponholzer Straße in Neubrandenburg vom 22.07. bis 28.07.2019 jeweils in der Zeit von 18:00 bis 6:00 Uhr voll gesperrt. Das führt zu Änderungen im Busverkehr der Oststadt-Linien 4 und 8.

Die so genannten Einsetzfahrten werden daher in diesem Zeitraum von Montag bis Freitag am frühen Morgen jeweils um 10 Minuten vorverlegt. Das sind die Fahrten, bei denen die Busse vor 6:00 Uhr vom Betriebshof in der Warliner Straße direkt in die Oststadt führen. Wir bitten Fahrgäste, die geänderten Abfahrtszeiten an der Haltestelle „Sponholzer Straße“ zu beachten. Die Route führt dann von dort aus über den Stadtring zur Oststadt.

Zwischen 6:00 und 18:00 Uhr läuft der Busverkehr wie gehabt.