Vollsperrung Am Anger

Im Zusammenhang mit der Verlegung eines Schmutzwasseranschlusses wird die Straße Am Anger zwischen den Hausnummern 5 und 7 am 23.04.19 und 24.04.19 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Um die Erreichbarkeit aller Stellflächen und Zufahrten in der Seelenbinder Straße sowie Am Anger zu gewährleisten, werden in beiden Straßen die Einbahnstraßenregelungen aufgehoben. Die im Innenhof liegende Seelenbinder Straße 14 kann für die Dauer der Vollsperrung über die John-Schehr-Straße entlang der Zufahrt Am Anger 1-5 angefahren werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zubeachten.

Ziegelbergstraße übergeben

In der Ziegelbergstraße konnte am Mittwoch das symbolische Band für das Ende der Baumaßnahme durchschnitten werden.

Foto (Stadt Neubrandenburg): In der Ziegelbergstraße konnten heute Oberbürgermeister Silvio Witt und Olf Häusler von den Stadtwerken das symbolische Band für das Ende der Baumaßnahme durchschneiden.

Der Ausbau der Ziegelbergstraße – 1. Bauabschnitt Molkereistraße bis Mühlendamm – erfolgte als Gemeinschaftsmaßnahme mit den Neubrandenburger Stadtwerken. Es wurden die Verkehrsanlagen (Fahrbahn und Gehwege) neugestaltet und es gab umfangreiche Bauleistungen an den Ver- und Entsorgungsanlagen (Regenwasserkanal, Trinkwasserleitung, Schmutzwasserkanal, Gas- und Stromversorgungsleitungen sowie KFA-Leitungen). Im Vorfeld der Baumaßnahme wurde ein Beweissicherungsverfahren zur Erfassung des Zustandes der vorhandenen Bausubstanz der angrenzenden Grundstücke und Gebäude durchgeführt.

Die Bauarbeiten wurden durch die Firma Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH (NST) unter halbseitiger Vollsperrung realisiert.

Insgesamt wurden rund 1,1 Millionen Euro investiert. Allein der Kostenanteil für den Straßenbau lag bei mehr als 750 000 Euro. Gefördert wird der Anteil Straßenbau mit Mitteln nach der Kommunalen Straßenbaurichtlinie in Höhe von 322 000 Euro. Die Bauzeit betrug mit Winterpause 1 Jahr.

 

Vollsperrung der Einsteinstraße

Aufgrund von Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn wird die Einsteinstraße auf Höhe der Hausnummern 1-17 im Zeitraum vom 01.04.2019 bis 09.04.2019 abschnittsweise voll gesperrt.

Um sowohl die Fräsarbeiten als auch den Asphalteinbau zu gewährleisten, ist es erforderlich, die an der Fahrbahn liegenden Stellflächen zeitweise zu sperren. Um die Erreichbarkeit der Stellflächen in den nicht gesperrten Bereichen zu ermöglichen, wird jeweils die Einbahnstraßenregelung vor den Hausnummer 1-15 bzw. 17-23 aufgehoben.

Die Anlieger und sonstigen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die sich ändernden Verkehrsbedingungen zu beachten.

Straßenbauarbeiten zwischen Mölln und Klein Helle

Wegen Bauarbeiten wird die Kreisstraße MSE 69 zwischen Mölln und Klein Helle vom 1. April bis zum 30.September 2019 voll gesperrt. Die Umleitung über Groß Helle – Schwandt – Tarnow – Rosenow – Gädebehn (Gegenrichtung entsprechend) wird ausgeschildert. Der Schülerverkehr ist in Absprache mit der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft (MVVG) gesichert.

Diese Baumaßnahme ist eine Fortführung des schon 2015 fertiggestellten Bauabschnittes vom Ortsausgang Klein Helle bis zur Brücke über den Lühmbach. Nun geht es zunächst mit der Sanierung der Brücke über den Lühmbach weiter.

Im Anschluss sind dann noch etwa 200 Meter Straße bis zur Ortslage Mölln auszubauen. Dieser Abschnitt ist jetzt mit Betonstraßenplatten befestigt. Wegen des schlechten, moorigen Untergrunds sind diese teilweise stark abgesackt und haben sich verschoben. Mit dem Ausbau dieser letzten Meter wird der Kreisstraßenabschnitt Mölln bis Klein Helle komplett fertiggestellt sein.

Es geht weiter: Straßenbauarbeiten am Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg

Ab morgen, Montag, den 25.03.2019, werden im Zuge der Gemeinschaftsmaßnahme von Neubrandenburger Stadtwerken, der Stadt Neubrandenburg und dem Straßenbauamt Neustrelitz die Arbeiten auf dem Friedrich-Engels-Ring zwischen Bahnhof und Pferdemarkt wieder aufgenommen.

Infolge dessen wird es ab dem Vormittag zu Verkehrsraumeinschränkungen auf diesem Ringabschnitt kommen, da die Anzahl der Fahrspuren von drei auf zwei reduziert wird. Eng wird es auch im Einfädelungsbereich von der Demminer und der Woldegker Straße auf den Ring, da der Verkehr hier von zwei auf einen Fahrstreifen „getrichtert“ werden muss.

Gerade an den ersten Tagen ist mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen. Auf Grund dessen werden die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit und um Verständnis gebeten.

Sperrung Wilhelm-Külz-Straße/Mühlenholzstraße

Am 25.03.2019 um 08:00 Uhr wird die Verkehrsführung im Bereich der Wilhelm-Külz-Straße geändert, da bis 03.04.2019 im unmittelbaren Knotenpunktbereich Wilhelm-Külz-Straße/Mühlenholzstraße Sanierungsarbeiten an einem Schmutzwasserkanal durchgeführt werden. Hierfür wird die Wilhelm-Külz-Straße halbseitig und die Mühlenholzstraße voll gesperrt.

Im Interesse der Flüssigkeit des Verkehrs werden dann die aus Richtung Süden kommenden Fahrzeuge über die Garten- und Rosenstraße umgeleitet, die Weiterfahrt ab Gartenstraße wird untersagt. Der in Richtung Süden fahrende Verkehr wird über die Ziegelbergstraße und Wilhelm-Külz-Straße geleitet.

Um den Begegnungsverkehr sowie den Verkehrsfluss auf den Umleitungsstrecken zu gewährleisten, werden sowohl in der Garten- und Rosenstraße als auch in der Ziegelbergstraße Stellflächen gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Vollsperrung von Berg- und Mühlenholzstraße führt zu Änderungen der Buslinie 6

Aufgrund von Bauarbeiten im Zuge der Neubrandenburger Ortsumgehung wird die Bergstraße in Neubrandenburg in der kommenden Woche voll gesperrt. In der Zeit von Montag, den 25.03.2019 ab 8:00 Uhr bis Freitag, den 29.03.2019 um 22:00 Uhr ändert sich deshalb der Fahrplan der Stadtbuslinie 6, die einen größeren Umweg nach Fünfeichen fahren muss. Die Haltestelle Bergstraße kann nicht mehr angefahren werden. Als Ersatz dient die nächstgelegene Haltestelle John-Schehr-Straße.

Auch die Haltestelle Mühlenholzstraße kann von Montag, den 25.3.2019 an ab 8:00 Uhr vorläufig nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, ersatzweise die Haltestelle Wilhelm-Külz-Straße zu nutzen. Hintergrund sind die Arbeiten an einem Schmutzwasserkanal und die damit verbundene halbseitige Sperrung der Külzstraße bis zum 3. April.

Wegen der Sperrung der Bergstraße weicht die Route der Buslinie 6 Richtung Fünfeichen ab Haltestelle John-Schehr-Straße von der üblichen Linienführung ab und führt über die Neustrelitzer Straße zu den Haltestellen Bethanienberg Süd und Lutizenstraße sowie weiter zu den Haltestellen Fünfeichen Neubau und Fünfeichen. Umgekehrt geht es in Richtung Busbahnhof von den Haltestellen Fünfeichen und Fünfeichen Neubau über die Haltestellen Lutizenstraße und Am Steep über die Neustrelitzer Straße wieder zur Haltestelle John-Schehr-Straße.

Wegen der Sperrung der Mühlenholzstraße führt die vorübergehende Route der Buslinie 6 in Richtung Fünfeichen von der Haltestelle Treptower Tor über die Ziegelbergstraße bis zur Haltestelle Wilhelm-Külz-Straße. Umgekehrt geht es Richtung Busbahnhof von der Haltestelle Wilhelm-Külz-Straße über Garten und Rosenstraße bis zur Haltestelle Rathaus. Diese Strecke gilt bis einschließlich Mittwoch, den 3. April.

Insgesamt werden die Abfahrtzeiten der Linie 6 im angegebenen Zeitraum auf der gesamten Strecke zwischen Busbahnhof und Fünfeichen um bis zu zwei Minuten verändert. Fahrgäste werden über Flyer und Aushänge im Bus sowie an den Haltestellen der Buslinie informiert.