Störung der Trinkwasserversorgung im Bereich Datzeberg

In Neubrandenburg ist es im Bereich des Wohngebietes Datzeberg und in Hellfeld am Nachmittag zu Problemen bei der Trinkwasser- sowie der Kabelfernseh- und Internetversorgung gekommen. Gegen 15:30 Uhr war bei Tiefbauarbeiten durch eine Firma ein Stromkabel beschädigt worden.

Dadurch fiel eine für die Trinkwasserversorgung notwendige Druckstation aus. Auch der Empfang des Kabelfernsehens und Internetverbindungen waren kurzzeitig unterbrochen. Um 17:00 Uhr waren alle Störungen wieder behoben. Die neu.sw dankt den betroffenen Kunden für das Verständnis.

Stromausfall in Teilen Neubrandenburgs

Im Mittelspannungsnetz der Neubrandenburger Stadtwerke ist am Mittwochvormittag eine Störung eingetreten, die zu einer Unterbrechung der Stromversorgung in Teilen Neubrandenburgs geführt hat. Betroffen waren rund 3000 Kunden in Bereichen der Oststadt, Fünfeichens und des Bethanienbergs.

Wegen der Störung auf einer 20 kV-Leitung in der Woldegker Straße fiel der Strom dort um 9:55 Uhr zunächst aus, konnte aber binnen weniger Minuten für die meisten Kunden wieder hergestellt werden. Die vollständige Versorgung war um 10:28 Uhr wieder gewährleistet.

Die Ursache der Störung wird im Zusammenhang mit der Schadensbeseitigung untersucht und kann daher noch nicht abschließend benannt werden.
Die neu.sw dankt allen Kunden für ihr Verständnis.

neu.sw neuer Grundversorger in Neubrandenburger Umlandgemeinden

Die Neubrandenburger Stadtwerke GmbH ist nach der Stadt Neubrandenburg nun auch in mehreren Umlandgemeinden der Stromversorger, der die meisten Haushalte mit Strom beliefert. Das sind die Gemeinden Blankenhof, Holldorf, Neuenkirchen, Trollenhagen, Woggersin und Wulkenzin.

Laut Energiewirtschaftsgesetz hat neu.sw damit seit dem 1. Januar 2019 für zunächst drei Jahre auch die Grundversorgungspflicht mit Strom in diesen Gebieten.

Stromausfall in Teilen Neubrandenburgs

Ein Kabelfehler verursachte am Sonntag, den 04. November, einen Stromausfall in Teilen Neubrandenburgs. In der Zeit von ca. 15:01 Uhr bis 15:35 Uhr wurden das Katharinenviertel, Teile der Innenstadt sowie der Woldegker und Neustrelitzer Straße nicht mit Strom versorgt. Grund für die Unterbrechung war ein Kabelfehler auf einer 20 kV-Stromleitung. Die Neubrandenburger Stadtwerke GmbH bittet alle betroffenen Kunden um Verständnis.

Beschädigtes Kabel verursacht Stromausfall

Am Dienstag, 21.08.2018 kam es gegen 7.53 Uhr in Neubrandenburg zu einem Stromausfall und in der Folge u. a. zu Ausfällen bei Kabelfernsehen, Internet, Telefon und Ampelanlagen in Teilen des Stadtgebiets.
Betroffen vom Stromausfall waren ca. 1600 Einwohner und Unternehmen in Teilen des Industriegebietes, der Ihlenfelder Vorstadt, der Innenstadt, der Südstadt und der Rostocker Straße. Eine Vielzahl der Kunden konnte durch Umschaltungen in der neu.sw Leitwarte bereits nach wenigen Minuten wiederversorgt werden. Um 8.34 Uhr hatten alle Kunden wieder Strom. Auf Grund weiterer notwendiger Schalthandlungen kam es gegen 9.00 Uhr erneut zu spürbaren Spannungsschwankungen bzw. einer kurzzeitigen Versorgungsunterbrechung.
Im Rahmen von Bauarbeiten wurde eine 20 KV Leitung beschädigt, was infolge zu dem Stromausfall führte.

Was tun, wenn der Stromverbrauch ein Eigenleben entwickelt – Basis-Check der Verbraucherzentrale verschafft Überblick

Oft fehlt uns schlicht der Überblick über unseren tatsächlichen Strom- und Wärmeverbrauch, die Geräteausstattung unter energetisch relevanten Gesichtspunkten und das Wissen um einfach und schnell zu bewerkstelligende Energiesparmöglichkeiten. Mieter ebenso wie private Haus- und Wohnungseigentümer bekommen professionelle Hilfe durch die interessensneutralen Energieberaterinnen und Energieberater der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Diese kommen zu Ihnen nach Hause und erarbeiten eine fundierte Einschätzung der energetischen Situation vor Ort – Dauer der Bestandsaufnahme ca. eine Stunde. Im Ergebnis erhalten Sie per Post einen standardisierten Kurzbericht mit den Ergebnissen dieses Basis-Checks sowie Handlungsempfehlungen.
Der Basis-Check hat einen Wert von 167 Euro. Der Eigenkostenanteil für den Verbraucher beträgt jedoch nur 10 Euro. Die Differenz trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Für einkommensschwache Haushalte ist das Beratungsangebot frei.
Energie ist ein unverzichtbares Gut, mit dem wir bewusst und sorgsam umgehen sollten. Nutzen Sie unser Energieberatungsangebot für Ihren Beitrag zur Energieeinsparung und vereinbaren Sie einen Termin für den Basis-Check in Ihrem Zuhause unter der kostenfreien Rufnummer 0800 809 802 400.

Kabelfehler verursacht Stromausfall

Am Abend des 28.06.2018 kam es gegen 20.18 Uhr in Neubrandenburg zu einem Stromausfall in Teilen des Stadtgebiets. Betroffen vom Stromausfall waren ca. 1100 Haushalte und Unternehmen auf dem Datzeberg.
Eine Vielzahl der Kunden konnte durch Umschaltungen in der neu.sw Leitwarte bereits nach wenigen Minuten wieder versorgt werden. Um 20.42 Uhr hatten alle Kunden wieder Strom. Die Ursache der Störung war ein Kabelfehler auf einer 20 kV-Stromleitung.
neu.sw bittet alle Kunden um Verständnis.