Geoinformatik-Studium im Bewerbungs-Endspurt

Wer sich für die Anwendung modernster Technologien in allen möglichen Bereichen des Lebens interessiert oder wer Informationen mit Ortsangaben auf digitalen Karten darstellen und vielseitige Kenntnisse von den Geo-Wissenschaften bis hin zur Informatik erwerben möchte, der ist in der Geoinformatik genau richtig.

Geoinformatiker*innen sind Individualisten, die fast überall zum Einsatz kommen und dringend gesucht werden. Neben hoher fachlicher Kompetenz sind auch Teamwork und selbstständiges Handeln gefragt. Die Neubrandenburger Hochschule hat gemeinsam mit den Geoinformatik-Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen einen Film zum Studium gedreht. Sie geben den Zuschauern Einblicke in ihr Studium und verdeutlichen die beruflichen Perspektiven. Man findet den Film auf Youtube und man kann sich bis zum 31.08.2019 noch für ein Studium bewerben.

Die Hochschule Neubrandenburg bietet ihren Studierenden beste Voraussetzungen mit modernster technischer Ausrüstung, dem Studium in kleinen Gruppen und der Praxisnähe. Die Studierenden profitieren von der engen Kooperation mit Unternehmen, Ämtern und wissenschaftlichen Einrichtungen und den vielen Kontakten im Ausland. Für die Absolvent*innen bietet sich ein spannendes Tätigkeitsfeld in vielen Zweigen von Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Noch bis zum 31.08.19 ist Bewerbungs-Endspurt. Bewerbungen für folgende Studiengänge sind noch bis zum 31.08.19 online möglich:
Bachelor-Studiengänge

Bachelor-Studiengänge
Agrarwirtschaft
Lebensmitteltechnologie
Geoinformatik
Geodäsie und Messtechnik
Landschaftsarchitektur
Naturschutz und Landnutzungsplanung
Pflegewissenschaft/Pflegemanagement
Gesundheitswissenschaften

und mit einem Bachelor-Abschluss auch für das weiterführende Master-Studium

Geodäsie und Geoinformatik
Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie
Landnutzungsplanung
Gesundheitswissenschaften 
Social Work
Management im Sozial- und Gesundheitswesen

Ausbildungs- und Studienplätze 2020

Als attraktiver und vielseitiger Ausbildungsbetrieb und moderner Arbeitgeber mit ca. 1.200 Beschäftigten und etwa 40 Auszubildenden und Studenten bietet der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte jungen Menschen eine Perspektive für die berufliche Entwicklung.

Zum 01.09.2020 bildet der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in folgenden Berufen aus:

  • Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)
  • Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)
  • Straßenwärter (m/w/d) 

Ab 01.10.2020 erfolgt die Ausbildung in einem dualen Studium zum

  • Bachelor of Laws – „Öffentliche Verwaltung“

Bewerbungsschluss: 31.10.2019

Bewerbungspostfach: bewerbung@lk-seenplatte.de (eine PDF/ max. 10 MB)
Alle Informationen zu den Ausbildungs- und Studienberufen beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und den vollständigen Ausschreibungstext unter: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Karriere

Nach dem Berufsabschluss studieren? – An der Fachoberschule zur Fachhochschulreife!

Am 25. Juni, um 16 Uhr erhalten Interessierte Informationen über die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss der Mittleren Reife und einer Berufsausbildung in einem 1-jährigen Bildungsgang – in der Fachrichtung Wirtschaft – die Fachhochschulreife mit einer berufsspezifischen Ausrichtung zu erlangen.

Auf dieser Vortragsveranstaltung wird über Inhalte, Prüfungen und Bewerbungsmodalitäten informiert. Zu Gast sind Vertreter der Beruflichen Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg.

Die Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Neubrandenburg, Ponyweg 37 statt. Tel.: 0395 766 490 1500 oder neubrandenburg.BiZ@arbeitsagentur.de

"parentum Eltern- und Schülertag für die Berufswahl" geht in Neubrandenburg in die achte Runde und zeigt Wege in den Beruf

Was soll ich bloß werden? Diese Frage beschäftigt nicht nur Jugendliche kurz vor dem Schulabschluss, sondern auch ihre Eltern. Der achte „parentum – Eltern- und Schülertag für die Berufswahl“ am 26. Juni im Neubrandenburger Haus der Kultur und Bildung (HKB) bietet hierzu zukunftsweisende Beratungsgespräche mit regionalen und überregionalen Unternehmen, Hochschulen und Beratungsinstitutionen.

Veranstaltet wird der Tag durch das Institut für Talententwicklung (IFT). Mehr als 30 regionale und überregionale Unternehmen, Hochschulen und Beratungsinstitutionen stehen von 15 bis 19 Uhr für persönliche Gespräche zur Verfügung. Sie bieten eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte zur Berufs- und Studienwelt aufzubauen.

Dazu Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur: „Gemeinsam mit dem Veranstalter freuen wir uns wieder auf viele Eltern – gern auch in Begleitung ihrer Töchter und Söhne – die sich in persönlichen Gesprächen über die attraktiven Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten regionaler und überregionaler Unternehmen, Berufsfachschulen, Hochschulen und Institutionen, beraten lassen. Auf dem „parentum Eltern- und Schülertag“ gibt es professionelle Informationen und Beratungen aus erster Hand – Face to Face.“

Der „parentum Eltern- und Schülertag“ findet in Neubrandenburg zum achten Mal statt. Der Eintritt ist frei.

"parentum Eltern- und Schülertag für die Berufswahl" geht in Neubrandenburg in die achte Runde und zeigt Wege in den Beruf

Was soll ich bloß werden? Diese Frage beschäftigt nicht nur Jugendliche kurz vor dem Schulabschluss, sondern auch ihre Eltern. Der achte „parentum – Eltern- und Schülertag für die Berufswahl“ am 26. Juni im Neubrandenburger Haus der Kultur und Bildung (HKB) bietet hierzu zukunftsweisende Beratungsgespräche mit regionalen und überregionalen Unternehmen, Hochschulen und Beratungsinstitutionen.

Veranstaltet wird der Tag durch das Institut für Talententwicklung (IFT). Mehr als 30 regionale und überregionale Unternehmen, Hochschulen und Beratungsinstitutionen stehen von 15 bis 19 Uhr für persönliche Gespräche zur Verfügung. Sie bieten eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte zur Berufs- und Studienwelt aufzubauen.

Dazu Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur: „Gemeinsam mit dem Veranstalter freuen wir uns wieder auf viele Eltern – gern auch in Begleitung ihrer Töchter und Söhne – die sich in persönlichen Gesprächen über die attraktiven Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten regionaler und überregionaler Unternehmen, Berufsfachschulen, Hochschulen und Institutionen, beraten lassen. Auf dem „parentum Eltern- und Schülertag“ gibt es professionelle Informationen und Beratungen aus erster Hand – Face to Face.“

Der „parentum Eltern- und Schülertag“ findet in Neubrandenburg zum achten Mal statt. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Berufsabschluss studieren? – An der Fachoberschule zur Fachhochschulreife!

Am 25. Juni, um 16 Uhr erhalten Interessierte Informationen über die Möglichkeit, nach erfolgreichem Abschluss der Mittleren Reife und einer Berufsausbildung in einem 1-jährigen Bildungsgang – in der Fachrichtung Wirtschaft – die Fachhochschulreife mit einer berufsspezifischen Ausrichtung zu erlangen.

Auf dieser Vortragsveranstaltung wird über Inhalte, Prüfungen und Bewerbungsmodalitäten informiert. Zu Gast sind Vertreter der Beruflichen Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg.

Die Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Neubrandenburg, Ponyweg 37 statt. Tel.: 0395 766 490 1500 oder neubrandenburg.BiZ@arbeitsagentur.de

„Elternservice“: Rund um Beruf und Studium im BiZ Neubrandenburg

Die Bewerbung ist die Eintrittskarte in ein Unternehmen und vermittelt einen ersten Eindruck. Ist die Hürde geschafft, stehen häufig Auswahltest und anschließend ein Vorstellungsgespräch oder ein Assessmentcenter an. Für die Jugendlichen oft eine erste Prüfungssituation. Das BiZ gibt Ihnen Hinweise, wie Sie Ihr Kind auf diese Situation vorbereiten können.

Die Veranstaltung – für Eltern – findet am Dienstag, 14. Mai, 18 bis ca. 19:30 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Neubrandenburg Ponyweg 37, 17034 Neubrandenburg statt.

Weitere Informationen gibt´s im BiZ:
Tel.: 0395 766 1500
E-Mail: neubrandenburg.biz@arbeitsagentur.de