Fischereischeinprüfung in Altentreptow

Am Dienstag, den 07.01.2020, um 16:00 Uhr findet im Amt Treptower Tollensewinkel in Altentreptow, Rathausstraße 1, eine Fischereischeinprüfung statt.

Teilnehmer können bis zum 30.12.2019 einen Antrag auf Teilnahme stellen. Die Antragstellung hat im Fachgebiet Ordnungsrecht des Amtes Treptower Tollensewinkel, Zimmer 301 bis 303, im Altentreptower Rathaus zu erfolgen.

Die Prüfung ist gebührenpflichtig. Für Antragsteller unter 18 Jahre beträgt die Prüfungsgebühr 15,00 €, ab dem 18. Lebensjahr 25,00 €. Sie ist vor Antritt der Prüfung zu entrichten.

Anfragen zur Fischereischeinprüfung und zum Erwerb des Fischereischeines können zu den Sprechzeiten des Amtes Treptower Tollensewinkel im Fachgebiet Ordnungsrecht gestellt werden.

PKW-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mit seinem Fahrzeug

Am Mittwochabend, 03.12.2019, gegen 21:00 Uhr kam es auf der K37 zwischen den Ortschaften Ihlenfeld und Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall.

Hierbei befuhr der 30-jährige Fahrer eines PKW VW Polo die K37 aus Richtung Ihlenfeld kommend in Richtung Neubrandenburg. Nach einer Rechtskurve verlor er auf Grund der Straßenverhältnissen (Glätte) nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam aus diesem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab.

Hier überschlug sich der Pkw mindestens einmal und kam danach in entgegengesetzter Fahrtrichtung teils auf der Fahrbahn, teils auf der Bankette wieder zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg verbracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6000,-EUR.

Weihnachtszauber für die ganze Familie – Penzliner Weihnachtsmarkt

Wenn die Tage bis Weihnachten gezählt werden, Tag für Tag ein Türchen im Adventskalender geöffnet wird, ist es wieder Zeit, dass sich die Burg Penzlin in ihr weihnachtliches Gewand hüllt und am Sonnabend, 07. Dezember 2019 von 11:00 bis 18:00 Uhr zum Weihnachtsmarkt lädt.

In diesem Jahr begrüßt uns die Penzliner Blaskapelle um 11:00 Uhr auf der Burg. Die Kinder des AWO Kindergartens „Burggarten“ und des evangelischen Kindergartens „Simon unterm Regenbogen“ locken den Weihnachtsmann mit einem kleinen Ständchen. Musikalisch durch den Markt begleitet uns „Spilwut“ Música bucolica – Hirtenmusik auf mittelalterlichen Instrumenten und die Musikschule Fröhlich.

Für die Gaumenfreuden sorgen traditionell der Förderverein der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Penzlin, der Förderverein Alte Burg, die Kirchengemeinde Penzlin-Mölln und die Mitarbeiterinnen der Burg. Für die Kinder wird es weihnachtlich mit dem T.O.N.I. Mobil und das Theater Maskotte zeigt „Ladislaus und Annabella“. Der Penzliner Kulturverein öffnet die Plätzchenbackstube um 11.00 & 15.00 Uhr. Verkaufsstände locken mit Handwerk und weihnachtlichen Artikeln, Selbstgeschneidertem- und -gestricktem, Keramik und Kulinarischem.

Genießen Sie gesellige und stimmungsvolle Stunden in festlich geschmückter Burgatmosphäre.
pdf icon Weihnachtsmarkt auf der Burg Penzlin (Programm)

Brandursache des Brandes des ehemaligen Gutshauses in Rockow

Wie bereits berichtet, ist es am 01.12.2019 gegen 01:30 Uhr zu dem Brand des ehemaligen Gutshauses in Rockow gekommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist der Brandursachenermittler zum Einsatz gekommen.

Im Ergebnis der Untersuchung kann gesagt werden, dass der benutzte Nachtspeicherofen ursächlich für den Brandausbruch gewesen ist. Vorsätzliche Brandstiftung kann nach derzeitigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Derzeit sind alle Wohnungen in dem Gutshaus unbewohnbar. Teile des Objektes sind sogar einsturzgefährdet. Der Schaden wird auf mindestens 600.000 Euro geschätzt.

Sachbeschädigung an Polizeidienststelle

Am Sonntag, 01.12.2019, gegen 04:10 Uhr erschien eine 50-jährige männliche, stark alkoholisierte Person im Polizeirevier Friedland und wollte dort einen Sachverhalt zur Anzeige bringen.
Nachdem die vor Ort anwesenden Polizeibeamten ihn aufforderten, sich zunächst auszuweisen, beleidigte er die Kollegen und trat unvermittelt gegen die Eingangstür des Reviers, so dass die darin befindliche Glasscheibe zu Bruch ging. Als die Kollegen ihn von weiteren Tritten abhalten wollten, leistete er Widerstand. Daraufhin wurden ihm Handfesseln angelegt. Anschließend wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.
An der Eingangstür entstand ein Schaden von ca. 200,-EUR. Gegen die Person werden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Brand des ehemaligen Gutshauses in Rockow

Am Sonntag, 01.12.2019, gegen 01:30 Uhr, kam es in Rockow zum Brand des ehemaligen Gutshauses. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Im Brandobjekt gibt es fünf Wohneinheiten, von denen derzeit nur eine ständig bewohnt ist. Die beiden Mieter dieser Wohnung, ein 60-Jähriger und seine 56-jährige Ehefrau, konnten sich nach Brandentdeckung unverletzt ins Freie retten und verständigten die Feuerwehr.

Zur Brandbekämpfung wurden 70 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Kraase, Waren, Möllenhagen, Lehsten, Penzlin und Marihn eingesetzt. Ein RTW war ebenfalls vor Ort. Da das Feuer auf zwei am Brandobjekt angrenzende Wohnhäuser überzugreifen drohte, wurden aus diesen vorsorglich fünf Bewohner zeitweilig evakuiert.

Durch die Löscharbeiten konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen verhindert werden und die Bewohner kehrten anschließend in ihre Wohnungen zurück. Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eine genaue Untersuchung des Brandortes ist jedoch erst nach Abschluss der Löscharbeiten möglich. Die beiden Mieter des Gutshauses wurden vorübergehend in einer Ersatzwohnung im Ort untergebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 600.000 Euro geschätzt.

Benefizkonzert des Polizeireviers Friedland mit Rekordsumme von 11.130 Euro Spendengeldern

Am 30.11.2019 um 15:00 Uhr waren im Volkshaus in Friedland die ersten Klänge des diesjährigen Benefizkonzertes des Polizeireviers Friedland zu hören. Zum 16. Mal hat das Landespolizeiorchester unter der Leitung des Dirigenten Christof Koert die 320 Gäste im ausverkauften Volkshaus stimmungsvoll und vor allem abwechslungsreich unterhalten. So waren im diesjährigen Programm u.a. Musik von Peter Tschaikowsky, Musicalmelodien aus „My Fair Lady“, die Filmmusik aus dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder auch der „Barcarole“ von Offenbachs „Hoffman’s Erzählungen“ zu hören. Ein Highlight des heutigen Benefizkonzertes waren die Vorträge der neuen Sängerin Katrin Lièvre, die bei manchem Zuhörer auch Gänsehaut verursacht hat.

Der Leiter des Polizeireviers Friedland und Cheforganisator des Benefizkonzertes, Jens Apelt bedankte in seiner Rede bei allen Organisatoren, den langjährigen Sponsoren und Unterstützern und natürlich bei den Besuchern des Benefizkonzertes. Jens Apelt konnte ganz stolz bekanntgeben, dass in diesem Jahr die Rekordsumme von insgesamt 11.130 Euro zusammen gekommen ist. Einen großen Anteil daran haben die 33 Sponsoren. Aber auch die Besucher des Konzertes haben viel gespendet, durch ihre Eintrittsgelder sowie die Gaben zum Kuchenbasar und der Spendenbox. Jens Apelt bedankte sich dafür ganz herzlich!

„Benefizkonzert des Polizeireviers Friedland mit Rekordsumme von 11.130 Euro Spendengeldern“ weiterlesen