Verkehrsraumeinschränkungen wegen Christopher-Street-Day

Wegen eines Demonstrationszuges anlässlich des „Christopher-Street-Day“ ist am Sonnabend, 24.08.2019, in der Zeit von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr mit Verkehrsraumeinschränkungen im Bereich des Jahnviertels und der Innenstadt sowie der Rostocker Straße und des Friedrich-Engels-Ringes zu rechnen.

Die Teilnehmer der Demonstration starten am ZOB und gehen über die Südbahnstraße und Bachstraße in Richtung Rostocker Straße. Weiter führt die Strecke über den Friedrich-Engels-Ring in die Große Wollweberstraße iin Richtung Marktplatz, um von dort aus zum Friedländer Tor zu gehen. Die Route ist hier einzusehen (PDF).

Da die Teilnehmer auf ihrer Wegstrecke die Fahrbahnen nutzen, wird die verkehrliche Absicherung durch die Polizei vorgenommen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die vorgenannten Bereiche mit besonderer Vorsicht zu befahren und den Weisungen der eingesetzten Beamten zu folgen.

Einkaufsmarkt im Visier von Ladendieben

Gleich zweimal mussten Beamte des PHR Neubrandenburg am Samstag, den 10.08.2019, nach Hinweisen eines Ladendetektives eines Einkaufsmarktes im Torfsteg in Neubrandenburg anrücken, um Ladendiebstähle zu verfolgen.

Gegen 17:50 Uhr teilte der Hinweisgeber der Polizei mit, dass er 3 Personen bei einem Ladendiebstahl festgestellt hat. Diese hatten eine größere Anzahl Zigarettenschachteln aus einem Warenregal entnommen und in einem mitgeführten Rucksack bzw. in einem in Tatortnähe abgestellten PKW verstaut. Vor Ort konnten 2 männliche georgische Staatsangehörige im Alter von 32 Jahren festgestellt werden. Eine dritte männliche Person war vom Ereignisort geflohen. Die beiden festgestellten Personen wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeihauptrevier Neubrandenburg verbracht. In dem Rucksack wurden 44 Schachteln Zigaretten und im PKW 115 Schachteln Zigaretten aufgefunden und sichergestellt. Diese hatten einen Wert von ca. 1200 Euro.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg entlassen. Das sichergestellte Diebesgut wurde dem Einkaufsmarkt übergeben. Bei der Durchsuchung des PKW der Tatverdächtigen wurden Personaldokumente aufgefunden, welche möglicherweise dem flüchtigen Tatverdächtigen zugeordnet werden können. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls aufgenommen.

Um 20:43 Uhr ging eine zweite Meldung ein, nach der eine männliche Person im gleichen Einkaufsmarkt beim konspirativen Verpacken diverser Elektronik- und Hygieneartikel in mitgeführte Taschen beobachtet werden konnte und der Verdacht bestand, dass diese entwendet werden sollen. Wiederum rückten unmittelbar mit dem Meldungseingang Polizeibeamte des PHR Neubrandenburg an. Im Angesicht der Polizeibeamten versteckte der Tatverdächtige offenkundig beide Taschen an unterschiedlichen Warenträgern des Einkaufsmarktes, so dass er zunächst ohne Diebesgut scheinbar unbedenklich in eine polizeiliche Kontrolle geraten konnte. Eine Absuche des Einkaufsmarktes führte zur Auffindung der vorher von dem
Tatverdächtigen gefüllten Taschen.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und werden einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt. Der eingetretene Schaden der zweiten Handlung wurde mit einem Wert von ca. 700,00 Euro beziffert. Gegen den polnischen Staatsangehörigen wurde eine Strafanzeige wegen des Straftatverdachts des Ladendiebstahls aufgenommen. Die Person wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen.

Täter nach räuberischem Ladendiebstahl und Körperverletzung in Haft

Am Dienstag, 30.07.2019, gegen 11:00 Uhr kam es im Torfsteg in Neubrandenburg in einem dortigen Einkaufsmarkt zu einem räuberischen Ladendiebstahl, bei welchem ein Ladendetektiv und der Marktleiter verletzt wurden.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand konnte der Ladendetektiv einen 20-jährigen Mann in dem Markt dabei beobachten, wie dieser vier Flaschen Wodka im Wert von 60,- EUR in seinen mitgeführten Rucksack steckte. Der Detektiv sprach den Mann an, woraufhin dieser sofort versuchte in Richtung Ausgang zu flüchteten. Dem Detektiv ist es gemeinsam mit dem Marktleiter gelungen, den Beschuldigten festzuhalten und ihn bis zum Eintreffen der Polizei in ein Büro zu bringen. Der Beschuldigte wehrte sich jedoch so heftig gegen das Festhalten, sodass während der körperlichen Auseinandersetzung eine Bürotür beschädigt wurde. Des Weiteren versetzte der Beschuldigte dem Detektiv mehrere Kopfnüsse und biss ihn zudem mehrmals in die Hand und in den Ober- und Unterarm. Auch der Marktleiter erlitt eine Bissverletzung am Arm. Des Weiteren bedrohte und beleidigte der 20-Jährige die beiden Geschädigten. Beide Geschädigte erlitten Bisswunden, Prellungen und Abschürfungen.

„Täter nach räuberischem Ladendiebstahl und Körperverletzung in Haft“ weiterlesen

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung in Neubrandenburg und im Umland

Um die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherzustellen, wartet neu.sw regelmäßig das Trinkwassernetz der Stadt und des Umlands. Dafür stehen jetzt wieder umfangreiche Rohrnetz-Spülungen an. Vom 1. bis 12. Juli 2019 kommt es deshalb in Teilen des Versorgungsgebietes jeweils zwischen 20 und 6 Uhr zur Unterbrechung der Trinkwasserversorgung.

Davon betroffenen sind diesmal die Stadtgebiete Datzeberg, Brodaer Höhe und Brodaer Holz sowie die Orte Trollenhagen, Hellfeld, Buchhof, Podewall, Neddemin, Hohenmin, Ganzkow, Wulkenzin, Neuendorf, Neu Rhäse und Ihlenfeld.
„Unterbrechung der Trinkwasserversorgung in Neubrandenburg und im Umland“ weiterlesen

Kundgebung für Sonnabend angemeldet

Aufgrund einer angemeldeten Kundgebung kann es am Sonnabend (8. Juni) im Stadtgebiet von Neubrandenburg zu kurzzeitigen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen.

Die Kundgebung beginnt um 13 Uhr auf dem Marktplatz. Der Demonstrationszug wird sich zum Teil auf dem Friedrich-Engels-Ring, Demminer Straße, in den Stadtteilen Vogel-, Reitbahn- und Jahnviertel, Weitiner Straße und Seestraße bewegen.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich darauf einzustellen.

Reiterfestival Neubrandenburg beginnt

Am Samstag, 01.06.2019, ist meteorologischer Sommeranfang und Weltkindertag, der in über 145 Staaten begangen wird. Auch in der „Vier-Tore-Stadt“ Neubrandenburg feiern Kinder diesen Tag. Dort gibt es am 1. und 2. Juni aber noch ein anderes Highlight. Der Reitverein Vier Tore Neubrandenburg führt auf dem wunderschön gelegenen Turnierplatz an der Weitiner Straße sein diesjähriges „Reiterfestival“ durch. 130 Reiter haben sich angemeldet um in den 21 Prüfungen und Wettbewerben zu starten. Mit gut 400 Startmeldungen wird gerechnet.

Traditionelle Besucher des Reiterfestivals werden bemerkt haben, dass der Event gegenüber den Vorjahren in diesem Jahr um 14 Tage vorgezogen wurde. Das könnte ein guter Schachzug gewesen sein. Denn die Meteorologen künden für das Wochenende sommerliche Temperaturen mit viel Sonne an. Dann könnte der Ausflug an die Weitiner Straße in schöner Natur und mit rassigen Pferden zu einem tollen Sommererlebnis werden.
„Reiterfestival Neubrandenburg beginnt“ weiterlesen

Unbekannte Täter bestehlen 90-jährige Seniorin

Am Samstag, 18.05.2019, gegen 11:10 Uhr wurde eine 90-jährige Bewohnerin eines Seniorenpflegeheims im Torfsteg in Neubrandenburg durch zwei bislang unbekannte Tatverdächtige bestohlen.

Die Seniorin hatte sich gegen 11:10 Uhr mit ihrem Rollator zum Briefkasten an der Hauseingangstür begeben. Hierbei hatte die Frau einen Stoffbeutel, in welchem sich ihr Portemonnaie mit etwas Bargeld befand an den Rollator gehängt.

Plötzlich trat ein unbekannter Mann durch die Eingangstür in den Flur der Unterkunft ein. Die Seniorin sprach den Mann an und fragte wen er suchen würde. Der Mann, der nur gebrochenes Deutsch sprach, zeigte auf mehrere Namen am Briefkasten. Während dessen bemerkte die Geschädigte eine weibliche Tatverdächtige im Flur, die sich neben den Rollator stellte. Der Tatverdächtige lenkte die Aufmerksamkeit der älteren Dame sofort wieder auf sich und zeigte energisch auf die Briefkästen. Kurz danach verließen die beiden Tatverdächtigen fluchtartig das Gebäude. Die Seniorin bemerkte wenig später den Diebstahl ihrer Geldbörse aus dem Stoffbeutel.

Beschreibung des männlichen Tatverdächtigen: ca. 50 Jahre alt; dunkelhäutig; ca. 180 cm groß; dicke Statur. Er soll eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose getragen haben.

Beschreibung der weiblichen Tatverdächtigen: ca. 50 Jahre alt; dunkelhäutig; ca. 160 cm groß; dicke Statur; schulterlange dunkle Haare. Sie soll einen dunklen Mantel getragen haben.

Die Ermittlungen zum Diebstahl wurden aufgenommen. Hinweisen zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395- 5582 5224 entgegen.